Natur

Natur · 19. Oktober 2019
Letztes Wochenende war ich mit der Familie im Wald spazieren. Dabei hatte ich seit langem mal wieder meine Canon und ein 105mm Macro von Sigma. Wir sind zwar nicht weit gekomnen, aber selbst auf der kurzen Strecke haben sich unzählige herbstliche Motive auf dem Boden finden lassen. Zur Zeit scheinen gerade die Pilze hier im Odenwald förmlich zu explodieren, wo man hinschaut, sieht man ein paar Exemplare.
Natur · 03. Oktober 2019
Es müssen nicht immer die klassischen Blumen sein - heute mal ein etwas anderes Motiv von der Bergstrasse. In Heidelberg nennt man sie "Artschock", gemeinhin ist sie aber bekannt als Artischocke.
Natur · 06. Juni 2019
Manche Fotoprojekte muss man lange und akribisch planen, und manchmal dafür auch eine lange Anreise auf sich nehmen. Manchmal ergeben sich schöne Motive aber auch spontan, wenn man seine Augen offen hält. Letzte Woche hatte ich wieder so einen Moment. Ich war gerade auf dem Heimweg und auf einem frisch gemähten Feld wenige 100 Meter vom Haus entfernt standen einige Störche und suchten nach Essbarem. Eigentlich hatte ich ganz andere Planungen für den weiteren Nachmittag, aber sowas kann...
Natur · 22. Februar 2019
Nach längerer Pause - primär wegen Umzug - gibt es heute mal wieder ein Update. Längst ist noch nicht alles dort, wo es sein soll, aber so langsam komme ich wieder zum fotografieren. Bei den Ausflügen in die Umgebung hat sich bisher noch nicht viel ergeben, doch manchmal braucht man gar nicht so weit reisen, um ein paar schöne Bilder zu machen .. . In unserem kleinen Garten durften wir nun schon einige Male einen bunt gefiederten Besucher willkommen heissen - einen Halsbandsittich. Gar...
Natur · 04. November 2018
Die Steinböcke aus dem letzten Artikel waren zwar scheu, aber aufgrund ihrer Grösse für aufmerksame Beobachter doch kaum zu übersehen. Dieses Mal habe ich wieder zwei scheue Weggesellen vor die Kamera bekommen, diese konnte man aber doch leicht übersehen. Die genauen biologischen Bezeichnungen, muss ich Euch leider schuldig bleiben - ich würde sie aus meinem laienhaften Verständnis heraus beide als Unterformen von Strandkrebsen sehen. Exemplar Nummer 1 habe ich in der Keakakelua Bay auf...
Natur · 30. August 2018
Meine Fototour zu den Gämsen in den Vogesen hat bei mir Eindruck hinterlassen. Ich war beeindruckt, wie grazil und mit welcher Leichtigkeit diese Tiere an den steilen Felswänden kletterten. Und ich war dankbar, dass diese Tiere mir die Chance gaben sie in Ruhe zu fotografieren, ohne Scheu zu zeigen oder zu flüchten. Natürlich hielt ich mit meinem Superteleobjektiv den notwenigen Respektsabstand und liess ihnen weitgehend ihre Ruhe. Seither wollte ich einen entfernt Verwandten in den Alpen...