Natur · 13. Juli 2020
Heute Nachmittag war ich im Naturschutzgebiet. Eigentlich wollte ich viel grössere Tiere fotografieren, von denen versteckten sich aber die Meisten - vermutlich war ihnen zu heiss oder es waren ihnen auf dem angrenzenden Uferweg zu viel Trubel. Dafür traf ich etwas abseits diese fleissigen Arbeiter und Sammler. Zum Glück hatte ich neben dem langen Tele auch ein kleines Makro dabei.
Technik · 10. Juli 2020
Hier soll es jetzt nicht wie der ein- oder andere bei dem Titel vielleicht denken mag, um Reisefotografie gehen. Ich hatte gestern erstmals die Möglichkeit ein neues Objektiv zu testen: das Sony SEL FE200-600mm G. In der Wildtierfotografie kann und sollte man nicht zu nah an die Tiere rankommen, da hilft es, wenn man ein Objektiv mit viel Brennweite verwendet. Ich hatte jüngst versucht, mein altes Sigma-Teleobjektiv für Canon auf der Sony zu adaptieren, allerdings kamen dabei Blendenwerte...
Natur · 14. April 2020
Während ich die meisten der Tiere aus dem letzten Blogeintrag in den umliegenden Feldern fotografiert habe, geht es dieses Mal noch näher an mein Zuhause - viele der Bilder sind in unserem Garten entstanden. Passend zum Frühling sind die Blüten und Farben des Frühlings das Thema. Viele der Bilder sind ausserdem mit einem Makroobjektiv entstanden - das erste Mal, dass ich so viel mit einem Makro fotografiert habe. Und ich muss sagen: diese kleine Welt zu erforschen macht Spass! In Zukunft...
Natur · 27. März 2020
Aktuell heisst es für die meisten von uns zuhause zu bleiben, grosse Reisen sind nicht. Aber was spricht dagegen mal die Umgebung oder sogar den eigenen Garten etwas zu erkunden? Für mich auch spannnend, weil ich noch nicht so lange hier lebe und alles noch ein wenig kennenlernen muss. Ich will das mal in 2 Teile unterteilen: hier Teil 1 mit Tieren aus Garten und Umgebung, die ich die letzten Tage und Wochen vor die Linse bekommen habe. Beim nächsten Mal kommen dann Pflanzen dran. Neben dem...
Natur · 28. Januar 2020
Neues Jahr - neue Bilder. Eigentlich waren wir am vergangenen Wochenende in Todtmoos, um das Schlittenhunderennen anzuschauen. Auch wenn ich kein ausgesprochener Hundefan bin, hat beim letzten Mal selbst mich die tolle Atmosphäre dieser Veranstaltung in ihren Bann gezogen und es war toll den Tieren mit ihren Muschern beim Rennen zuzusehen. Doch scheint es dieses Jahr in unseren Breitengraden keinen Schnee mehr zu geben und das Rennen wurde knapp eine Woche vor dem Termin abgesagt - übrigens...
Landschaft · 10. November 2019
Der Ort und das Motiv sind hier im Blog nicht neu, doch bei entsprechender Wetterlage ist der Teltschik-Turm bei Wilhelmsfeld ein lohnenswertes Ziel für einen Fotoausflug. Heute war im Rheintal eine graue Suppe mit teils sehr geringer Sichtweite. Da bot es sich an in den Höhen den Odenwalds mal nach der Sonne zu suchen - und unsere Suche wurde belohnt. Und wenn dann Sonnenuntergang und Mondaufgang auch noch so schön zusammenfallen, kann man sich wirklich nicht beschweren.
Technik · 21. Oktober 2019
Wer viel fotografiert, dem stellt sich irgendwann die Frage nach einer Sicherung des Materials und auch nach der Präsentation des erstellten Materials . Eine Sicherung kann auf 2 Wegen erfolgen: einmal natürlich digital in Form einer Datei. Ein gutes Foto aber nur in einem digitalem Medium abzulegen, ist Verschwendung, womit wir gleich auch zur Präsentation der Bilder kommen. Onlinepräsenzen, wo man Bilder zeigen kann, sind natürlich eine Möglichkeit. Aber auch wenn es heisst, das...
Natur · 19. Oktober 2019
Letztes Wochenende war ich mit der Familie im Wald spazieren. Dabei hatte ich seit langem mal wieder meine Canon und ein 105mm Macro von Sigma. Wir sind zwar nicht weit gekomnen, aber selbst auf der kurzen Strecke haben sich unzählige herbstliche Motive auf dem Boden finden lassen. Zur Zeit scheinen gerade die Pilze hier im Odenwald förmlich zu explodieren, wo man hinschaut, sieht man ein paar Exemplare.
Natur · 03. Oktober 2019
Es müssen nicht immer die klassischen Blumen sein - heute mal ein etwas anderes Motiv von der Bergstrasse. In Heidelberg nennt man sie "Artschock", gemeinhin ist sie aber bekannt als Artischocke.
Landschaft · 09. Juli 2019
Aktuell komme ich nicht zu viel mehr als zu spontanen Fotoausflügen in die Felder. Heute war wieder so ein Tag. Die Wetterlage versprach einen tollen, farbigen Sonnenuntergang und ich sollte nicht enttäuscht werden. Zuvor konnte ich es mir nicht verkneifen an einen Sonnenblumenfeld anzuhalten und ein paar Bilder dieser anmutigen Blumen zu machen. Etwas Glück hatte ich, als ich kurz darauf 3 Hasen beobachten und fotografieren konnte - schon oft hatte ich Meister Lampe hier gesehen, doch immer...

Mehr anzeigen